Lade Veranstaltungen
Für Fachkräfte

Seminare & Fortbildungen

130 | Beratung und Behandlung von alten und neuen Verhaltenssüchten

>>> Hier klicken zum Anmelden <<<

Das Internet hat das Leben nachhaltig verändert und mit der Einführung des Smartphones ist der Zugang nun überall und jederzeit verfügbar. So hat sich das Nutzungsverhalten auch bei der Glücksspielsucht zunehmend ins Internet verlagert wo es ebenso 24/7 verfügbar ist, wie das Gaming welches im ICD 11 nun auch unter den Suchtstörungen klassifiziert ist. Und hieraus wiederum ist eine Mischform entstanden, dass sog. Gamebling (von Gambling und Gaming). Hierbei handelt es sich um Spiele, bei denen durch in APP Käufe u.a. auch über sog. Lootboxen (Schatzkisten) Items erworben werden können, die den/die Spieler:in im Spiel weiterbringen können. Dabei ist allerdings unklar was sich in der Lootboxen verbirgt. Inzwischen sind die Geldeinsatzmöglichkeiten so hoch, dass Betroffene ähnlich hohe Einsätze tätigen, wie wir dies auch aus dem Glücksspiel kennen und sich dabei ebenso verschulden. Doch begegnen uns zunehmend auch andere Störungsbilder, die in der Psychiatrischen Literatur im Grunde alte Bekannte sind, aber durch das Internet neue „befeuert“ werden. So suchen zunehmend auch Menschen die Beratungsstellen auf die unter exzessivem Pornokonsum oder auch hypersexuellem Verlangen (sog. Sexsucht) leiden. Und auch die Kaufsucht erlebt eine neue Dimension. Auch wenn die beiden letztgenannten Störungsbilder aktuell nicht als Sucht klassifiziert sind, so fühlen sich die Betroffenen als suchtkrank und erleben auch häufig, von niedergelassenen Therapeut:innen abgelehnt zu werden. Aufgrund der zahlreiche Schnittmengen zwischen den Störungsbildern, sowie der Tatsache, dass diese häufig parallel, also komorbid auftreten, sollen die Gemeinsamkeit aber auch die Unterschiede der Störungsbilder betrachtet und die Bedeutung für ein Beratungs- und Behandlungsangebot daraus abgeleitet werden.

Methoden: Die Lernziele der Fortbildung werden durch Theorieinputs, Fallbeispiele, Gruppenarbeit und Übungen vermittelt. Das Einbringen von Fallbeispielen aus der eigenen Praxis ist ebenso möglich.

Termin: 19.06.2024, 09:45-17:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 30 € für Teilnehmende aus NRW / 60 € für Teilnehmende außerhalb von NRW (incl. Pausenverpflegung)

Referent*in: Frank Gauls (Diplom-Sozialarbeiter, Gesprächspsychotherapeut (GWG). Leiter der Ambulanten Suchthilfe Bethel, Bielefeld.

Veranstaltungsort: Jugendherberge Bielefeld, Hermann-Kleinewächter-Str. 1, 33602 Bielefeld

Anreise: https://www.jugendherberge.de/jugendherbergen/bielefeld/#anreise

Zielgruppe: Mitarbeiter*innen aus dem sozialen Bereich/ Suchtberater*innen/ Schuldnerberater*innen/ Schulpsycholog*innen/ Schulsozialarbeiter*innen

>>> Hier klicken zum Anmelden <<<

Details
Veranstaltung:
130 | Beratung und Behandlung von alten und neuen Verhaltenssüchten
Datum:
19. Juni 2024
Zeit:
09:45 - 17:00

Anmeldung zum Seminar

Anmeldeformular für berufliche Fortbildungen der Landeskoordinierungsstelle Glücksspielsucht NRW.

Hiermit melde ich mich zu der/den nachfolgend angekreuzten Fortbildung/en an.
(* Bitte markieren Sie mindestens ein Seminar)

Aktuell gibt es keine Seminare

Moderatoren Siam und Lambroubal

Aktuell bieten wir keine Seminare ein. Die nächsten Seminare werden erst im neuen Jahr stattfinden. Bei Fragen, wenden Sie sich gerne an kontakt@gluecksspielsucht-nrw.de.